Unsere mechanische Fertigung

Höchste Präzision für Ihre Anforderungen

Mehr erfahren

Mechanische Fertigung

Bei der mechanischen Fertigung gelten die gleichen hohen Anforderungen wie für unsere Wärmebehandlung. Höchste Präzision heißt für uns, stets das technisch Machbare im Einklang mit den Kundenanforderungen zu erreichen, verbunden mit der Neugier, wie Gutes noch verbessert werden kann.

Daran lassen wir uns messen:

  • Rundlaufgenauigkeit: ≤ 1 µm
  • Lagetoleranz Zapfen-Ballen-Zapfen: ≤ 3 µm
  • Paarigkeit: bis 20 µm

Unser Maschinenpark

Unser moderner, hoch spezialisierter Maschinenpark wird entsprechend wachsender Anforderungen permanent weiterentwickelt, sodass er stets den neuesten Stand der Technik widerspiegelt. Er umfasst derzeit 16 Drehmaschinen mit und ohne CNC-Steuerung, eine CNC-Fahrständerfräsmaschine und ein CNC-Dreh-Fräszentrum. Hinzu kommen acht Schleifmaschinen mit modernster Steuerungstechnik.

Alle Bearbeitungsmaschinen sind aufgrund Gewicht und Abmessung unserer Walzen großzügig dimensioniert. Auf Anfrage führen wir auf diesen Maschinen auch Sonderbearbeitungen durch. Unsere leistungsfähigen Dreh- Fräs- und Schleifmaschinen erlauben mechanische Bearbeitungen von Walzen mit bis zu 12,5 t Gewicht, einem Durchmesser von bis zu 1.050 mm und einer Gesamtlänge von 6.000 mm. Auf unserer modernen Fahrständerfräsmaschine können wir sogar Werkstücke von 8.000 mm Länge und 1.200 mm Durchmesser bearbeiten.


Spezialitäten der mechanischen Fertigung

Zu unseren Spezialitäten gehören die uneingeschränkten Bearbeitungsmöglichkeiten gehärteter und ungehärteter Walzenoberflächen verschiedenster Werkstoffe und Geometrien.

CNC- Fräsen verschiedenster Antriebsgeometrien wie Flachzapfen, Vierkant, Kleeblatt, Verzahnungen und Vielnutantriebe.

CNC- Schleifen verschiedenster Ballengeometrien wie CVC- Schliff, Hohl- und Balligschliff und das Konusschleifen der Walzenzapfen. Die CBN- Schleiftechnologie zur wirtschaftlichen Bearbeitung anspruchsvoller Walzenwerkstoffe- und Oberflächen.

Vervollständigt wird der Schleifprozess durch maschinenintegrierte,- zerstörungsfreie Prüftechniken.

  • Ultraschallprüfung von der Walzenoberfläche bis zum Kern zur Detektierung kleinster Ungänzen.
  • Schwingungsüberwachung zur Realisierung feinster Oberflächenanforderungen.

Gefördert durch: