Hochmoderne Produktion

Genauigkeit im Detail

Mehr erfahren

Mechanische Fertigung

Unsere mechanische Fertigung ist in der Lage mit höchster Präzision zu produzieren. Das betrifft nicht nur die traditionellen Kaltwalzenstähle, sondern auch modernste Sonderwerkstoffe mit maximaler Verschleißbeständigkeit. Dabei erreichen wir Fertigungstoleranzen im Bereich von 1 µm und Rundlaufgenauigkeiten von bis zu 0,001 mm. In Bezug auf die Oberflächenanforderungen werden wir ebenfalls allen Anforderungen gerecht. Sämtliche Oberflächenrauheiten bis hin zu hochglanzpolierten Oberflächen können eingestellt werden.

 


Wärmebehandlung

Die Wärmebehandlung ist ein Prozess, der die Qualität der Walze maßgeblich beeinflusst. Deshalb sind die exakte Bestimmung der Härteparameter, die Prozesssicherheit durch den Einsatz kalibrierter Mess- und Prüfmittel und die nachhaltige Dokumentation aller Wärmebehandlungsprozesse entscheidende Faktoren für eine gute Steinhoff- Walze. Unsere speziell entwickelten Härteaggregate sind einzigartig auf der Welt und zu einem großen Teil verantwortlich für unsere herausragende Qualität. Sie sorgen für maximale radiale Einhärtetiefen, axiale Härtegleichmäßigkeiten sowie für eine ausgewogene und einmalige Eigenspannungsverteilung. Dabei werden alle Eigenschaften immer auf den jeweiligen Anwendungsfall angepasst, sodass auch unterschiedliche Härteanforderungen an diversen Funktionsflächen problemlos darstellbar sind. Ein Höchstmaß an Reproduzierbarkeit ist dabei für uns selbstverständlich.

 


Maschinenpark und Messmittel

Unser Maschinenpark wird nach einem strengen Wartungsplan gepflegt und überprüft sowie in regelmäßigen Abständen modernisiert. Das gleiche gilt für sämtliche unserer Messmittel. Neben diversen Prüfkörpern und hauseigenen Kalibriervorrichtungen garantiert das bei uns angewendete Babtec-Prüfmittelmanagement die erforderliche Messgenauigkeit. Gleichzeitig pflegen wir einen engen Kontakt zu Messmittelherstellern und entwickeln bei Bedarf auch gemeinschaftlich Messmittel weiter.

 


Gefördert durch: