Aktuelles

Mehr erfahren

Projekt Hybrid-Roll

Im Rahmen eines neuen Forschungsvorhabens arbeiten wir zusammen mit dem Lehrstuhl Werkstofftechnik der Ruhr-Universität Bochum, der Deutschen Edelstahl Specialty Steel GmbH und der C.D. Wälzholz GmbH & Co. KG an der Entwicklung einer hybriden Walze für Kaltwalzanwendungen, die auf einer völlig neuartigen Werkstoff- und Verfahrenskombination basiert. Hiermit können die aktuell weltweit verwendeten schmelzmetallurgisch erzeugten, hartverchromten Walzen ersetzt werden.

Dieses Projekt wird gefördert durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des EFRE, denen wir an dieser Stelle unseren Dank aussprechen.


Effizienzsteigerung und Optimierung

Aufgrund gestiegener ökologischer und ökonomischer Anforderungen besteht die Notwendigkeit zur Steigerung der Effizienz unserer Prozesse und gleichzeitig zur Reduzierung unserer Durchlaufzeiten sowie Fehlerquoten. Zu diesem Zweck werden in Zusammenarbeit mit der Universität Duisburg-Essen sämtliche Materialflüsse analysiert und daraus Optimierungsmaßnahmen abgeleitet. Parallel werden in Zusammenarbeit mit dem Siegener Mittelstandsinstitut die Verwaltungsstrukturen analysiert und geeignete Lean Prinzipien eingeführt.

Dieses Projekt wird gefördert durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des EFRE, denen wir an dieser Stelle unseren Dank aussprechen.


Warmprofilwalze aus Schmiedestahl

Aktuell befassen wir uns mit der Herstellung von Profilwalzen zum Warmwalzen. Diese Walzen dienen zur Herstellung von Spezialprofilen in der Automobil-, Transport- und Bahnindustrie. Traditionell werden solche Walzen aus Gussrohlingen hergestellt.

Im Rahmen einer Marktanalyse haben wir festgestellt, dass die Hersteller von Profilen den Bedarf nach einer Verbesserung der Oberflächengüte und optimierten Werkstoffen haben. Die von uns entwickelte Warmprofilwalze bietet zusätzlich eine Reduzierung der Stichzahl bei gleichzeitiger Verlängerung der Standzeiten.

Durch die großen Durchmesserunterschiede bei solchen Walzen liegt eine besondere Herausforderung in der Wärmebehandlung, um eine gleichmäßige Härte im Profilgrund und in den Profilspitzen zu erzeugen. Im ersten Schritt haben wir eine Versuchswalze hergestellt, um die „Feinheiten im Produktionsprozess" sowohl bei der Zerspanung als auch bei der Wärmebehandlung zu ermitteln. Die Ergebnisse sind äußerst positiv, so dass wir bereits erste Interessenten gewinnen konnten.


Gefördert durch: